St. Mangen in neuem Glanz

St. Mangen ist vom Schimmelpilz befreit und erstrahlt in neuer Frische. Am Samstag, 17.30 Uhr, findet ein festlicher Gottesdienst zur Wiedereröffnung der ältesten Kirche der Stadt statt.

Drucken
Teilen

St. Mangen ist vom Schimmelpilz befreit und erstrahlt in neuer Frische. Am Samstag, 17.30 Uhr, findet ein festlicher Gottesdienst zur Wiedereröffnung der ältesten Kirche der Stadt statt. Gestaltet wird er gemeinsam von Pfarrer Markus Unholz und Pfarrerin Simone Brandt-Bessire (Eglise française Saint-Gall). Die musikalische Begleitung besorgen Gisela Juchli (Flöte) und Verena Förster (Orgel). (pd/vre)