St. Galler Premiere von «Iraqi Odyssey»

Morgen Donnerstag, 19 Uhr, hat der neue Film «Iraqi Odyssey» seine St. Galler Premiere im Kinok in der Lokremise. Dies in Anwesenheit von Regisseur Samir.

Drucken
Teilen

Morgen Donnerstag, 19 Uhr, hat der neue Film «Iraqi Odyssey» seine St. Galler Premiere im Kinok in der Lokremise. Dies in Anwesenheit von Regisseur Samir.

Im Streifen spürt der in Bagdad geborene Samir seinen eigenen Wurzeln und seinen inzwischen in alle Welt zerstreuten Verwandten nach. Am Beispiel seiner eigenen Familie zeigt er dabei, wie der einst weltoffene Irak und seine Gesellschaft in den letzten 100 Jahren durch weltpolitische Verstrickungen weitgehend zerstört wurde. Samir selber wurde 1955 im Zweistromland geboren. 1961 kam er mit den Eltern in die Schweiz. Er lebt heute in Zürich. (pd/vre)

Aktuelle Nachrichten