St. Galler im Cup ohne Chance

TISCHTENNIS. Im Achtelfinal des Schweizer Cups hat der TTC St. Gallen zu Hause erwartungsgemäss deutlich verloren. Er unterlag dem Schweizer Meister Rio Star Muttenz mit 0:15. Sogar die stärksten St.

Drucken
Teilen

TISCHTENNIS. Im Achtelfinal des Schweizer Cups hat der TTC St. Gallen zu Hause erwartungsgemäss deutlich verloren. Er unterlag dem Schweizer Meister Rio Star Muttenz mit 0:15. Sogar die stärksten St. Galler Michal Kubat und Nick Rütter wurden von der Nummern eins und zwei des Gegners, den Chinesen Yang Chengbowen und Hu Jiashun, zu Statisten degradiert. Trotz der Niederlage darf der Einzug der St. Galler unter die letzten 16 Teams der Schweiz als Erfolg gewertet werden. Letztmals gelang dies dem TTC St. Gallen vor rund 20 Jahren. (rvi)

Aktuelle Nachrichten