St. Galler FDP-Frauen gegen Abzocker-Initiative

Die FDP-Frauen des Kantons St. Gallen haben die Parolen für die Abstimmungen vom 3. März gefasst. Sie sagen Nein zur Abzocker-Initiative, obwohl sie die Gehaltsexzesse verurteilen.

Drucken
Teilen

Die FDP-Frauen des Kantons St. Gallen haben die Parolen für die Abstimmungen vom 3. März gefasst. Sie sagen Nein zur Abzocker-Initiative, obwohl sie die Gehaltsexzesse verurteilen. Sie seien aber der Meinung, dass die Rezepte der Initiative von Thomas Minder unwirksam seien, heisst es im Communiqué. Dafür haben die St. Galler FDP-Frauen beim Raumplanungsgesetz die Ja-Parole beschlossen. Beim Familienartikel entschieden sie sich für die Stimmfreigabe. (red.)