St. Gallen siegt in Altstetten

FUSSBALL. Die NLA-Frauen des FC St. Gallen haben sich dank des 3:1-Siegs beim FC Altstetten aus der 1. Liga für die zweite Cuprunde qualifiziert. St. Gallen ging durch Mirnije Selimi früh in Führung. Danach bemühten sich die St.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Die NLA-Frauen des FC St. Gallen haben sich dank des 3:1-Siegs beim FC Altstetten aus der 1. Liga für die zweite Cuprunde qualifiziert. St. Gallen ging durch Mirnije Selimi früh in Führung. Danach bemühten sich die St. Gallerinnen zwar um die Entscheidung, mussten jedoch nach einem Eckball in der 50. Minute den Ausgleich hinnehmen. Statt zum Knackpunkt wurde dieser zum Weckruf: Vehement drängten die St. Gallerinnen auf die neuerliche Führung und wurden schon zwei Minuten später belohnt. «Der Zeitpunkt so kurz nach dem Ausgleich war natürlich optimal. Wir hatten nicht einmal Zeit, um nervös zu werden», sagte Mittelfeldspielerin Melina Salaorni. In Gefahr geriet St. Gallen in der Folge nicht mehr, und in der 90. Minute erzielte Nadine Fässler das 3:1. In der zweiten Runde gastiert St. Gallen beim 1.-Liga-Club Bühler. (ivo)