St. Gallen mit erstem Heimsieg

Drucken
Teilen

Billard Nach einem sehr verhaltenen Start mit zwei Auswärtsniederlagen in der Schweizer Mannschaftsmeisterschaften im Dreibandenbillard traf das Team des Billardclubs St. Gallen im ersten Heimspiel der Saison auf die Mannschaft von Sierre. Die St. Galler Giorgio Morosi, Ludwig Nobel und Thanh VanPham zeigten dabei eine geschlossene und starke Mannschaftsleitung und konnten zum ersten Mal in dieser Meisterschaft überzeugen. Morosi und VanPham spielten in dieser Begegnung gegen die ebenfalls starken Romands persönliche Bestleistungen und erzielten alle Turnierrekorde. Nobel musste sich in seinen Begegnungen jeweils nur knapp geschlagen geben und konnte dennoch eine Partie für St. Gallen gewinnen. Zum Schluss erspielten sich die Ostschweizer einen ungefährdeten 12:6-Sieg und holten sich die ersten Meisterschaftspunkte.

Im nächsten Spiel der Vorrunde trifft der BC St. Gallen am 10. März wiederum zu Hause auf den BC Orval. Mit einem weiteren Sieg können sich die St. Galler noch eine minime Chance auf den Einzug in den Meisterschafts-Halbfinal wahren. (gmo)