St. Gallen kaum von Platz eins zu verdrängen

Eishockey. Der EHC St. Gallen bestreitet morgen um 19.45 Uhr sein letztes Spiel im Grunddurchgang der 3.-Liga-Meisterschaft. In der Diners Club Arena in Rapperswil-Jona treffen die St. Galler auf den Tabellenletzten Einsiedeln.

Drucken
Teilen

Eishockey. Der EHC St. Gallen bestreitet morgen um 19.45 Uhr sein letztes Spiel im Grunddurchgang der 3.-Liga-Meisterschaft. In der Diners Club Arena in Rapperswil-Jona treffen die St. Galler auf den Tabellenletzten Einsiedeln. Die Schwyzer haben lediglich zwei der bisherigen 13 Spiele gewonnen und dabei nicht weniger als 134 Gegentore kassiert. Das Heimspiel haben die St. Galler im November mit 13:2 gewonnen.

Nach der Runde vom Wochenende sind die vier Erstplazierten – St. Gallen, Seetal, Seewen sowie Dielsdorf-Niederhasli oder Küssnacht am Rigi – für die Aufstiegs-Zwischenrunde qualifiziert. Die Punkte werden mitgenommen, die beiden Erstplazierten St. Gallen und Seetal können zwei ihrer drei Begegnungen der Zwischenrunde in der eigenen Halle bestreiten. Der Gruppensieger qualifiziert sich für die Meisterrunde, in der die zwei Aufsteiger in die 2. Liga ermittelt werden. (red.)