St. Gallen im Ersten Weltkrieg

Morgen Sonntag, 11 Uhr, findet im Historischen und Völkerkundemuseum eine Führung mit dem Titel «Schweiz – St. Gallen – Umbrail» statt. Die Kuratorinnen Monika Mähr und Isabella Studer werfen einen Blick auf die Verhältnisse in der Schweiz während des Ersten Weltkriegs.

Drucken
Teilen

Morgen Sonntag, 11 Uhr, findet im Historischen und Völkerkundemuseum eine Führung mit dem Titel «Schweiz – St. Gallen – Umbrail» statt. Die Kuratorinnen Monika Mähr und Isabella Studer werfen einen Blick auf die Verhältnisse in der Schweiz während des Ersten Weltkriegs. Danach beleuchten sie die Auswirkungen des Konflikts auf St. Gallen, bevor sie zeigen, wie auf dem Umbrail stationierte Soldaten Zeugen des Hochgebirgskrieges wurden. (pd/ruf)