St. Gallen-Appenzell auch gegen Yverdon überragend

BADMINTON. Das NLA-Team von St. Gallen-Appenzell kam gegen Yverdon-les-Bains zu seinem nächsten Vollerfolg. Gleich mit 7:1 entschieden die Ostschweizer die Partie für sich.

Drucken
Teilen

BADMINTON. Das NLA-Team von St. Gallen-Appenzell kam gegen Yverdon-les-Bains zu seinem nächsten Vollerfolg. Gleich mit 7:1 entschieden die Ostschweizer die Partie für sich. Die einzelnen Partien gegen die Westschweizer verliefen jedoch weitaus ausgeglichener, als es das Endergebnis vermuten lässt. Insgesamt wurden fünf der acht Matches erst im dritten Satz entschieden, vier davon zugunsten der Gäste. Einzig Dominik Bütikofer musste sich nach hartem Kampf gegen den schottischen Profispieler Matthew Carder mit 19:21 besiegt geben.

Da der Tabellenzweite Uzwil überraschend gegen das sechstplazierte Genf nicht über ein 4:4 hinaus kam, beträgt der Vorsprung von St. Gallen-Appenzell neun Punkte. Somit dürften die Ostschweizer in den verbleibenden vier Runden bis zu den Playoff-Halbfinalspielen kaum mehr von der Tabellenspitze verdrängt werden. Diese Klassierung gilt es auch deshalb zu verteidigen, um das Heimrecht für das Rückspiel zu sichern. (nko)

Aktuelle Nachrichten