Spielturm für Abtwiler Kinder

Blitzartig stürmten die Kinder am Donnerstag den neuen Kletterturm. Den Turm weihten Vertreter fünf lokaler Unternehmen sowie Schulrat und Gemeindeschreiber bei schönem Wetter ein.

Fejsal Sulejmani
Drucken
Teilen
Die Kinder konnten es kaum erwarten, den Spielturm zu benutzen. (Bild: Fejsal Sulejmani)

Die Kinder konnten es kaum erwarten, den Spielturm zu benutzen. (Bild: Fejsal Sulejmani)

ABTWIL. Vorgestern wurde auf dem Spielplatz des Kindergartens Ebnet ein neuer Spielturm eingeweiht. Unter blauem Himmel nahmen die Kleinen den Kletterturm in Beschlag.

Geschenk für die Gemeinschaft

An der vergangenen Gewerbeschau in Engelburg begann der Bau des Spielturms. Ihre Fähigkeiten vor Ort zeigten die Lehrlinge dreier Unternehmen, die auf Holzbau und Konstruktion spezialisiert sind. Das sind die Schwitter Schreinerei AG, die Jung Holzbau AG und die Mock Technik in Holz AG. «Es waren vier Lernende und ein ausgelernter Zimmermann beteiligt. Lukas Allenspach, Fabian Ambrosetti, Chan Zimmermann, Daniel Büchler und Mattia Egli sind die Namen der Jungs», sagt Simon Schwitter. Nach der Gewerbeschau wurde bei der Mock Technik in Holz AG weitergemacht. Denn das Unternehmen liegt in unmittelbarer Nähe der Transportfirma Gschwend. Diese transportierte das Objekt von der Gewerbeschau zur Mock AG und von da zur Schulanlage Ebnet. Während der Gewerbeschau wurden die Dächer aus Kupferblech und der kleinere Turm fertiggestellt. Zuständig für die Dächer war die Fässler Wasser AG.

Ehrenamtlicher Einsatz

Das Material für den Turm, welcher aus druckimprägnierter Fichte gebaut wurde, bezahlte die Gemeinde Gaiserwald. Die Arbeit erledigten die Unternehmen ehrenamtlich. «Wir wollten die Berufe Zimmermann, Schreiner und Bauspengler vorstellen und zugleich für die Gemeinde und die Kinder etwas Bleibendes auf die Beine stellen», erklärt Schwitter.

Vor Ort sprachen Schulrat Renato Forlin und Gemeindeschreiber Andreas Kappler den fünf am Projekt beteiligten Unternehmen ihren Dank aus.