Sparbrausen sparen auch CO2

Von Mai bis März hatten St. Galler Haushalte die Möglichkeit, bei der Stadt zu einem stark reduzierten Preis Duschsparbrausen zu beziehen. Die Aktion ist gemäss Mitteilung der Stadt ein voller Erfolg gewesen. 1600 Haushalte haben von diesem Angebot Gebrauch gemacht.

Drucken
Teilen

Von Mai bis März hatten St. Galler Haushalte die Möglichkeit, bei der Stadt zu einem stark reduzierten Preis Duschsparbrausen zu beziehen. Die Aktion ist gemäss Mitteilung der Stadt ein voller Erfolg gewesen. 1600 Haushalte haben von diesem Angebot Gebrauch gemacht.

Die abgegebenen Sparbrausen werden den Wasserverbrauch pro Haushalt und Jahr um 25 000 Liter reduzieren. Damit spart jeder Haushalt 200 Franken an Energie- und Wasserkosten. Alle 1600 Haushalte zusammen reduzieren somit jährlich den CO2-Ausstoss um 210 Tonnen.

Die Auswertung habe aber auch gezeigt, dass immer noch ein Viertel aller Haushalte das Warmwasser ausschliesslich mit warmem Wasser aufbereitet, schreibt die Stadt in ihrer Mitteilung. Um diese Zahl weiter zu senken, unterstützt die Stadt den Einsatz von Wärmepumpen, Erdsonden oder auch den Anschluss ans Fernwärmenetz finanziell. (pd/rsp)