Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Später Schnee: Wieso versagte der Winterdienst?

Rekordschnee Es ist noch nicht einmal zwei Monate her, dass sich der Winter in der Stadt mit voller Wucht zurückmeldete. Ende April fielen über Nacht mehr als 30 Zentimeter Neuschnee. Am nächsten Morgen war auf den Strassen der Stadt kein Durchkommen mehr. Nun beschäftigt sich FDP-Fraktionspräsident Roger Dornier in einer einfachen Anfrage mit den späten Schneefällen.

Unter dem Titel «Winter im Frühling» stellt er fest, dass die Schneeräumung an besagtem Freitagmorgen in der Stadt weitestgehend zusammenbrach. Trottoirs und Parkplätze in den Quartieren seien gar nicht oder nur rudimentär geräumt worden. «Das erstaunt doch einigermassen», schreibt er. Schliesslich hätten sich die Schneefälle schon eine Woche im Voraus angekündigt. Zudem seien solche Niederschläge für St. Gallen nichts Ungewöhnliches. Die Stadt sei üblicherweise sehr gut auf solche Wetterkapriolen vorbereitet. «Deshalb war das Bild, das sich dem Bürger und Steuerzahler an jenem Wochenende bot, sehr ­ungewöhnlich und auch unverständlich», findet er.

Fragen zum Winterdienst im Frühling

Vor diesem Hintergrund stellt Dornier dem Stadtrat einige Fragen zum Winterdienst der Stadt. Er will unter anderem wissen, weshalb sich die Stadt vom späten Schneefall derart hat überraschen lassen. Zudem fragt er nach den Gründen dafür, dass die Trottoirs und Parkplätze in den blauen Zonen gar nicht oder nur minimal geräumt wurden und dass die Busse der VBSG quer in der Landschaft standen («Ist das allenfalls auf bereits umgestellte Sommerbereifung zurückzuführen?»). Zudem will er wissen, warum es nicht möglich war, Pikettdienste aufzubieten, wie das im Winter üblich sei. Er fragt, ob die Zurückhaltung in der Schneeräumung allenfalls finanzielle Gründe hatte. (cw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.