SP-Wahlauftakt mit Raclette und Wurst

Gestern Freitag hat Peter Jans etwas gemacht, das ein Kandidat für ein Exekutivamt normalerweise nicht tut: Er stellte sich in den Regen.

Drucken
Gastgeber und Kandidat Peter Jans bändigt ein Raclette. (Bild: Reto Voneschen)

Gastgeber und Kandidat Peter Jans bändigt ein Raclette. (Bild: Reto Voneschen)

Gestern Freitag hat Peter Jans etwas gemacht, das ein Kandidat für ein Exekutivamt normalerweise nicht tut: Er stellte sich in den Regen. Allerdings nicht im übertragenen, sondern im wortwörtlichen Sinn: Der SP-Kandidat, der sich Ende November um die Nachfolge von FDP-Mann Fredy Brunner im Stadtrat bewirbt, servierte dem Publikum zu seinem offiziellen Wahlauftakt in der Marktgasse Raclette, Bratwürste, Weisswein und Süssmost. Und dabei machte das Wetter eben nicht so ganz mit: Es regnete. Genossinnen und Genossen liessen sich dadurch allerdings die Laune nicht vermiesen. «Dass es heute feucht-kalt ist, ist ein gutes Omen», witzelte einer. «Wer heute im Regen steht, tut das dann am Wahltag mit Sicherheit nicht.» (vre)

Aktuelle Nachrichten