SP spricht über Menschenrechte

In der Grabenhalle findet morgen Freitag im Rahmen der Veranstaltungsreihe Nachtasyl eine Gesprächsrunde mit SP-Vizepräsidentin Barbara Gysi statt.

Merken
Drucken
Teilen
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Nachtasyl lädt SP-Vizepräsidentin Barbara Gysi zur Gesprächsrunde. (Bild: Michel Canonica)

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Nachtasyl lädt SP-Vizepräsidentin Barbara Gysi zur Gesprächsrunde. (Bild: Michel Canonica)

Im Kontext der Initiative «Landesrecht vor Völkerrecht» widmet sich die Veranstaltungsreihe Nachtasyl in diesem Jahr den Menschenrechten. Die Veranstaltungen versuchen sich an ihre Vielschichtigkeit, Chancen aber auch an ihre Widersprüchlichkeit anzunähern, schreiben die Veranstalter. Dabei sei die Perspektive auf eine progressive und antirassistische Asyl- und Migrationspolitik gesetzt. Die nächste Veranstaltung findet morgen Freitag, 20.15 Uhr, in der Grabenhalle statt. In einer Gesprächsrunde mit SP-Vizepräsidentin Barbara Gysi soll den wichtigsten aber auch allgemeinen Fragen rund um die SVP-Initiative «Schweizer Recht statt fremde Richter» nachgegangen werden. Es sollen aber auch allgemeine Fragen zur Menschenrechtskonvention und deren aktuelle Situation in der Schweiz und der Welt beleuchtet werden. Anschliessend gibt es Konzerte und Party.

Die nächsten Nachtasyl-Veranstaltungen finden am 19. Oktober im «CaBi» im Linsebühl statt und am 21. Oktober ist das Solihaus-Fest von und mit Menschen aus dem Solidaritätshaus St. Gallen. Dieses findet im «Schwarzen Engel» statt. (pd/ren)