SP für Sonja Lüthi und für die Fernwärme

Drucken
Teilen

Urnengang Eine SP-Mitgliederversammlung hat einstimmig eine Ja-Parole für die zweite Ausbauetappe der Fernwärme beschlossen. Über die dafür nötigen 65,5 Millionen Franken entscheiden die städtischen Stimmberechtigten am 26. November. Für die SP ist der Fernwärmeausbau ein Meilenstein bei der Umsetzung des Energiekonzeptes 2050. Damit sollen gemäss SP-Mitteilung jährlich 15 Millionen Liter Erdöl eingespart und der CO2-Ausstoss auf Stadtgebiet positiv beeinflusst werden. Auch beim zweiten Wahlgang der Stadtratsersatzwahl unterstützt die SP die grünliberale Kandidatin Sonja Lüthi. Sie stehe ein für eine urbane, fortschrittliche und ökologische Politik. Mit ihr könne der eingeschlagene Weg in eine nachhaltige Zukunft fortgesetzt werden, begründete die SP die Empfehlung. (pd/vre)