SP fordert Steuerdetektive

ST. GALLEN. Steuerdetektive statt Steuererhöhungen: Mit diesem Ansatz fordern Sozialdemokraten und Grüne im St. Galler Kantonsparlament die Regierung auf, sich für mehr Stellen beim kantonalen Steueramt stark zu machen.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Steuerdetektive statt Steuererhöhungen: Mit diesem Ansatz fordern Sozialdemokraten und Grüne im St. Galler Kantonsparlament die Regierung auf, sich für mehr Stellen beim kantonalen Steueramt stark zu machen. Der Hintergrund: Die OECD schätzt, dass in der Schweiz 8,3 Prozent aller Einnahmen am Staat vorbeigeschmuggelt werden. Das bedeute erhebliche Steuerausfälle für Kanton und Gemeinden – auch im Kanton St. Gallen, der durchaus dem schweizerischen Durchschnitt entspreche. Das hiesige Steuersystem basiere auf Vertrauen. Es brauche jedoch auch Vertrauen in den Staat, dass er gegen Steuerumgehung ankämpfe. Die Motionäre wollen daher das kantonale Steueramt personell verstärken und gezielt Steuerdetektive einsetzen. (rw)