Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

SP fordert andere Finanzierung

Autobahndeckel Die SP Stadt St. Gallen spricht sich für die Überdachung der Stadtautobahn beim Olma-Areal aus. Gleichzeitig fordert sie aber, die Finanzierung des Projekts zu überdenken. In Zeiten, in denen diverse wichtige Investitionen hintenanstehen müssten, sei es fragwürdig, 14 Millionen aus der Stadtkasse in einen Autobahndeckel zu investieren, heisst es in einem Communiqué. Investitionen wie der Neubau des Schulhauses Riethüsli würden seit Jahren aufgeschoben, sollten aber prioritär behandelt werden. Kritisch äussern sich die Sozialdemokraten ausserdem zum Standort des Messegeländes. «Langfristig muss man die Frage stellen, ob sich ein anderer Standort nicht besser dafür eignen würde.»

Die SP fordert deshalb, dass sich auch andere St. Galler Gemeinden oder weitere Ostschweizer Kantone an der Finanzierung beteiligen müssten. Der aktuelle Vorschlag sieht hingegen vor, dass sich Stadt, Kanton und Olma-Messen die Kosten für die Überdachung in der Höhe von rund 42 Millionen Franken teilen würden. (pd/ghi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.