Soulmusiker spielt sich ins Herz

Ein Deutscher zelebriert Black Music: Jeff Cascaro steht morgen auf der Bühne des Jazzclubs und schliesst ans Erbe von Ray Charles bis Marvin Gaye an.

Drucken
Teilen
Jeff Cascaro lässt im Jazzclub den Soul wiederbeleben. (Bild: Thomas Schloemann)

Jeff Cascaro lässt im Jazzclub den Soul wiederbeleben. (Bild: Thomas Schloemann)

RORSCHACH. Wer den Soul von Ray Charles, Wilson Pickett und Marvin Gaye mag, kommt am Freitag im Jazzclub auf seine Kosten: Jeff Cascaro aus dem Ruhrpott ist mit seiner Band in Rorschach zu Gast. Cascaro macht schon sein ganzes Leben lang Musik. Dixielandtrompete spielt er, seit er 14 Jahre alt ist. Als 18-Jähriger gewinnt er den deutschen Wettbewerb «Jugend Jazzt», seither ist er als professioneller Musiker tätig.

Musiker bei Fanta Vier

Das Erbe der Soul-Legenden hat Cascaro lebendig weiterentwickelt, längst vor dem Soul- und Black-Music-Revival, wie es in einer Mitteilung des Jazzclubs heisst. «Ich habe mir diese Musik nicht ausgesucht, sie ist über mich gekommen», erklärt Cascaro seine Leidenschaft zur Soulmusik. Bevor Jeff Cascaro 2006 sein erstes von drei Soloalben aufgenommen hat, war er als Musiker, in Big-Bands und als Sänger für namhafte Künstler tätig, darunter Fanta Vier, Götz Alsmann und Joe Sample.

«The Other Man»

In seinem neusten Album «The Other Man» handeln einige Stücke vom klassischen Thema der Liebe und Eifersucht. Der Sound klingt akustisch, kommt einem warm und geerdet entgegen. Alle Bläsersätze und Soli auf dem Album sind ausserdem von Cascaro selber eingespielt worden, wie es in der Mitteilung weiter heisst. (pd/jor)

Türöffnung: 20 Uhr, Beginn: 21 Uhr.

Aktuelle Nachrichten