Sona Jobarteh am Kulturfestival

Drucken
Teilen

AfropopMorgen Samstag erwartet die Besucher am Kulturfestival im Innenhof des Historischen und Völkerkundemuseums eine World-Music-Gewinnerin. Sona Jobarteh aus Gambia ist eine ­Virtuosin auf der Kora, einem ­traditionellen afrikanischen ­Saiteninstrument. In London aufgewachsen, vermischt die Musikerin westliche Popmusik mit klassischen afrikanischen Rhythmen. Jobarteh bespielt die Bühnen in den Metropolen dieser Welt, und morgen ab 20 Uhr auch in St. Gallen. Als Gegenstück zur internationalen Musikerin fungiert am Kulturfestival die Ostschweizer Band Royal Riot. Die Musik der Gewinner des BandXost-Wettbewerbs 2015 ist ein eigenwilliger Mix aus Funk, Pop und Soul und immer romantisch. Die Konzerte beginnen ab 20 Uhr, Barbetrieb und Essen gibt es ab 18.30 Uhr. Der Eintritt ans Festival kostet 38 Franken. (pd/rsp)