Solaranlage auf Andwiler Turnhallendach interessiert

ANDWIL. Die Solargenossenschaft Andwil hat am Wochenende zu einer Besichtigung der neuen Photovoltaikanlage auf dem Dach der Doppelturnhalle des Schulhauses Ebnet geladen.

Drucken
Teilen

ANDWIL. Die Solargenossenschaft Andwil hat am Wochenende zu einer Besichtigung der neuen Photovoltaikanlage auf dem Dach der Doppelturnhalle des Schulhauses Ebnet geladen. Für die Anlage haben sich gemäss einer Mitteilung zahlreiche, unterschiedliche Leute interessiert – von jung bis alt und von Andwil und von ausserhalb der Gemeinde. Die meisten hätten sich auch getraut, auf das Dach zu steigen, um die 332 Module aus der Nähe zu betrachten.

Die Anlage, die sich auf einer Fläche von 550 Quadratmetern erstreckt, soll pro Jahr 75 100 Kilowattstunden Strom produzieren und damit den Bedarf von 25 Einfamilienhäusern decken. Damit ist sie doppelt so gross als die erste Anlage auf dem Dach des Trakts B. Sie ist nach Ost und West ausgerichtet und produziert so am Morgen und am Abend mehr Strom.

Der Anlass erwies sich für Besucher wie auch für Genossenschafter als nützlich: Die Besucher konnten sich über Solaranlagen informieren und sich beraten lassen, und die Genossenschafter konnten vor Ort Zusagen für weiteres Kapital entgegennehmen. (pd/ses)