Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Smarte Parkplätze für weniger Suchverkehr

Soziales und Sicherheit Für Neo-Stadträtin Sonja Lüthi geht es in den ersten Monaten des Jahres insbesondere darum, «in der neuen Aufgabe anzukommen», sich in die verschiedenen Themen einzuarbeiten und die Personen in ihrer Direktion kennezulernen.

Auf die Grünliberale warten aber auch andere Aufgaben: In diesem Jahr ist die Umsetzung des Projekts «Smart Parking» geplant. Dabei zeigen Sensoren im Boden Autofahrern freie oberirdische Parkplätze an, was den Suchverkehr verringern soll. Das Pilotprojekt, das im vergangenen Sommer begonnen hat, wird im Juli abgeschlossen.

Dieses Jahr wird ausserdem die 2017 begonnene Auslegeordnung über die Bereiche Alter und Gesundheit beendet. Dadurch will die Stadt unter anderem herausfinden, welches die Beweggründe für Senioren sind, in ein Heim einzutreten. Letztlich will sie eine Versorgungsstrategie für Pflegeangebote entwickeln.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.