Skulpturen von Hans Josephsohn

Drucken
Teilen

Vernissage Morgen Freitag, 18.30 Uhr, wird die neue Ausstellung «Body Doubles» in der Kunstzone der Lokremise eröffnet. Erstmals treffen darin Werke der beiden Künstler Hans Josephsohn und Franz West aufeinander. Sie stammen aus der Kollektion der St. Galler Sammlerin Ursula Hauser und thematisieren gemäss Ankündigung den Körper als skulpturales Volumen, als physische Präsenz im Raum. Die Ausstellung dauert bis im Sommer, nämlich bis 25. Juni und hat von Montag bis Samstag, 13 bis 20 Uhr, sowie am Sonntag, 11 bis 18 Uhr, geöffnet. (pd/rbe)