Sin City

ST. GALLEN. Robert Rodriguez und Quentin Tarantino verfilmten Frank Millers brutalen und zynischen Erwachsenen-Comic «Sin City». Drei Stories um Verbrechen, Sex und Korruption wurden adaptiert.

Drucken
Teilen
Der Koch Regie: Ralf Huettner Kamera: Tommy Wildner Produktion: Senator Film Köln GmbH (Bild: MARTIN_VALENTIN_MENKE (Senator Film Köln GmbH))

Der Koch Regie: Ralf Huettner Kamera: Tommy Wildner Produktion: Senator Film Köln GmbH (Bild: MARTIN_VALENTIN_MENKE (Senator Film Köln GmbH))

ST. GALLEN. Robert Rodriguez und Quentin Tarantino verfilmten Frank Millers brutalen und zynischen Erwachsenen-Comic «Sin City». Drei Stories um Verbrechen, Sex und Korruption wurden adaptiert. In ästhetischer Hinsicht ist es die Vollendung des «Film noir», realisiert mit digitaler Tricktechnik und in dunklen Bildern, aus denen nur selten die Farbe Rot heraussticht. In seiner Künstlichkeit gehen zwar die Melancholie und der verzweifelte Fatalismus des Vorlage verloren, aber visuell ist diese ausgeklügelte Comic-Adaption beeindruckend.

Heute, 21.45, Kinok in der Lokremise (Edf)

Der Koch

ST. GALLEN. Als Vorpremiere ist heute die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Martin Suter auch noch im Kantipark zu sehen. Die kulinarische Liebeskomödie dreht sich um einen leidenschaftlichen Koch aus Sri Lanka, der für eine zahlungskräftige Klientel die Lust fördernde Liebesmenus zubereitet. Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart ist als Gast persönlich anwesend.

Heute, 21.30, Kantipark (D); Gast: Hanspeter Müller-Drossaart

The Other Woman

ARBON. Als Ehefrau Kate (Leslie Mann) von einem Verhältnis ihres Mannes (Nikolaj Coster-Waldau) erfährt, verbündet sie sich mit der Geliebten, der Anwältin Carly (Cameron Diaz) – denn die wusste nicht, dass ihr Liebhaber Mark verheiratet ist. Der deutsche Verleihtitel «Die Schadenfreundinnen» trifft den Kern der Geschichte gut: Cassavetes und Drehbuchautorin Melissa Stack setzen vor allem auf die Schadenfreude des Publikums.

Heute, 21.30, Seequai (D)

Aktuelle Nachrichten