Silber für Albert Kehl vom Billard Club St. Gallen

Christoph Ebnöther aus Basel gewinnt das abschliessende Turnier der Billard-Saison in St. Gallen. Zweiter wird der Einheimische Albert Kehl.

Drucken
Teilen

BILLARD. Drei St. Galler Spieler und drei Gäste nahmen am letzten Turniertag der Billard-Saison in St. Gallen teil. Vom Billard Club St. Gallen traten Mario Billia, Jörg Eugster und Albert Kehl an. Sie massen sich mit Claude Clément aus Genf, Christoph Ebnöther aus Basel und Roger Zühlke aus Fribourg. Bereits in der ersten Runde trafen die Clubkollegen Eugster und Billia aufeinander. Eugster entschied die Partie knapp mit 59:46 für sich.

Clément siegt gegen Zühlke

In der Begegnung der beiden Westschweizer Zühlke und Clément behielt der Genfer Clément mit 47:38 das bessere Ende für sich. Turnierfavorit Ebnöther – er hat sich in dieser Saison den Aufstieg in die dritthöchste Liga gesichert – erspielte sich einen deutlichen 59:21-Erfolg gegen Kehl. Die zweite Runde brachte die nächste St. Galler Begegnung. Kehl bezwang Billia mit 54:34 und Ebnöther war nach dem 60:30-Sieg gegen Clément bereits auf Medaillenkurs.

Vorletzte Runde entscheidet

Ebnöther gewann auch seine Partie in der dritten Runde gegen Zühlke mit 60:42 und baute in der Tabelle seinen Vorsprung auf seine Verfolger Clément und Kehl auf zwei Punkte aus. Der St. Galler Billia – er war in den ersten drei Runden ohne Sieg geblieben – war punktlos am Ende der Rangliste plaziert und besass keine Chance auf eine Medaille mehr.

Die Entscheidung um die Podestplätze fiel in der zweitletzten Runde. Ebnöther setzte sich knapp gegen Eugster durch und sicherte sich damit den Turniersieg. Hinter ihm gewann der St. Galler Kehl mit 60:45 gegen den drittplazierten Clément und sicherte den Gastgebern einen zweiten Rang. (pd)

Aktuelle Nachrichten