SIGNALSTRASSE: Spezialisten für Hochsteckfrisuren

Mit der Neueröffnung des Coiffeur- und Beautysalons Haarika gewinnt die Hafenstadt zwei Profis auf dem Gebiet der Haarkunst.

Jil.lohse@tagblatt.ch
Merken
Drucken
Teilen
Das Coiffeurduo Ates Dietz (links) und Tülay Genc im neuen Salon an der Signalstrasse. (Bild: Jil Lohse)

Das Coiffeurduo Ates Dietz (links) und Tülay Genc im neuen Salon an der Signalstrasse. (Bild: Jil Lohse)

Zupfen mit Fadentechnik, Hochsteckfrisuren nach Meisterart, Waschen, Schneiden, und Färben: Haarika Coiffeur und Beauty Salon an der Signalstrasse macht all dies seit vergangenem Monat möglich. Zugegeben, an Coiffeurläden mangelt es dem Rorschacher Gewerbe nicht. Allein in der Nähe des Marktplatzes sind es fast zehn Salons, die weniger als zweihundert Meter entfernt liegen. Und dennoch: Tülay Genc und Ates Dietz trieb es aus Überzeugung nach Rorschach. Die Friseurmeisterin (31) und der Friseurmeister (46) hatten zuvor bereits in Stuttgart einen ertragreichen Coiffeursalon.

Optimistisch in die Zukunft

«Wir sind spezialisiert auf Hochsteckfrisuren, das ist unser Steckenpferd. Über die Jahre haben wir uns in Stuttgart einen treuen Kundenstamm aufgebaut, zu denen auch immer mehr Schweizer zählten», erklärt Tülay Genc. «Die kamen für bestimmte Anlässe teilweise aus Zürich angereist, nur um sich von uns frisieren zu lassen», fügt Ates Dietz hinzu. «Irgendwann führte eins zum anderen, unsere besten Freunde sind vor acht Jahren schon von Stuttgart nach Rorschach gezogen und wir wollten selbst nochmals einen Neustart wagen», sagt der 46-Jährige. Auch wenn die Kunden im neuen Salon an einigen Tagen noch auf sich warten lassen, die beiden Haarprofis sehen es gelassen. «Wir haben jetzt gerade mal vier Wochen geöffnet, die Konkurrenz ist gross. Es dauert ein paar Wochen, bis man die ersten Stammkunden für sich gewinnt, das ist ganz normal. Die meisten Kunden kommen nach dem ersten Mal wieder», sagt Tülay Genc. Neben den Standard- Dienstleistungen, wie Schneiden, Waschen, Färben, bietet das Coiffeur-Duo auch Haarverlängerungen an. Ab 450 Franken kann man sich die eigene Haarpracht mit Echthaarsträhnen um rund 60 Zentimeter verlängern lassen. Die Nachfrage nach dem täuschend echten Langhaarschopf sei gross.

Jil Lohse

jil.lohse@tagblatt.ch