Sieg vor Heimpublikum

RORSCHACH. Das 2.-Liga-Damenteam HC GoRo 1 gewinnt zu Hause gegen die SG Uzwil/Gossau 1 mit 28:16 und übernimmt damit die Tabellenführung.

Merken
Drucken
Teilen

Mit einer guten Gesamtleistung, aber einer eher schwachen Chancenauswertung holen sich die 2.-Liga-Frauen einen weiteren Sieg gegen die SG Uzwil/Gossau. Zu Beginn des Spiels versuchten die GoRo-Damen, ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden, und drückten ordentlich aufs Tempo. Chancen im Angriff boten sich immer wieder, doch die Abschlüsse waren leider noch zu unpräzise. Nur durch die starken Paraden der Torfrau konnte das Damen 1 bis zur 10. Minute einen kleinen Vorsprung von vier Toren (5:1) herausholen. Erst nach einem Time-out fanden die Gastgeberinnen ins Spiel und der Knoten löste sich allmählich. Durch druckvolles Anlaufen der Aufbauerinnen konnte Platz für einlaufende Flügel und Kreisläuferinnen geschaffen werden.

Zur Pause hatte das Heimteam nur sieben Tore kassiert, was durchaus akzeptabel war. Mit den 12 erzielten Toren konnte man aber angesichts der Chancen nicht zufrieden sein. Das Ziel für die zweite Halbzeit war klar: Mehr Konzentration und Sicherheit im Angriff.

Die Gäste erwischten dann aber den besseren Start in die zweite Spielhälfte und kämpften sich bis auf zwei Tore heran, bis die Seemädchen wieder aufwachten und mit temporeichen Gegenstössen und einer konsequenteren Abwehr wieder das Zepter übernahmen. Im letzten Viertel des Spiels stand es dann 23:12 zugunsten der Gastgeberinnen. Die entstandenen Überzahl-Situationen wurden wieder öfters ausgenutzt, so dass die Führung ausgebaut werden konnte. Beim Stand von 28:14 fand dann jedoch kein Ball mehr den Weg ins gegnerische Netz.

Das Endresultat von 28:16 war somit kein glanzvolles, aber durchaus ein erfreuliches Resultat, da das Damen 1 mit diesem wieder die Tabellenführung in der 2. Liga übernehmen konnte. (sne)