Sieg gegen Zulgtal in letzter Minute

UNIHOCKEY. Waldkirch-St. Gallens Frauen gewannen in der NLB gegen das letztklassierte Zulgtal mit 3:2 und verteidigten damit den dritten Platz.

Merken
Drucken
Teilen

UNIHOCKEY. Waldkirch-St. Gallens Frauen gewannen in der NLB gegen das letztklassierte Zulgtal mit 3:2 und verteidigten damit den dritten Platz.

Das Heimteam startete vorsichtig. Während des ersten Drittels hatte es zwar mehr Spielanteile, der Druck auf das gegnerische Tor fehlte aber noch. Im zweiten Abschnitt änderte sich wenig. In der 29. Minute war es Romina Schilt, die in Unterzahl für Zulgtal traf. St. Gallen agierte nun entschlossener, oft fehlte im Abschluss aber das Glück. Sinnbildlich dafür war ein Abschluss von Livia Resegatti, der im Tor war, von den Schiedsrichterinnen aber nicht gewertet wurde. In der 46. Minute erlöste Livia Resegatti das Heimteam mit dem Ausgleich. Wenig später erzielte Andrea Schefer das 2:1 für Waldkirch-St. Gallen. Obwohl das Heimteam bestimmend blieb, gelang Zulgtal in der 57. Minute der Ausgleich. Die St. Gallerinnen liessen aber nicht nach. Kurz vor Schluss traf Resegatti zum 3:2-Endstand. (nb)