Sieben Filme und viel mehr

Die Fussballlichtspiele St. Gallen werden heute um 18 Uhr im Kino Tiffany an der Lämmlisbrunnenstrasse eröffnet. Als erstes gibt es jedoch keinen Film zu sehen, sondern Fussballbilder von Manuel Stahlberger und Porträts aus dem «Tschuttiheftli».

Drucken
Teilen

Die Fussballlichtspiele St. Gallen werden heute um 18 Uhr im Kino Tiffany an der Lämmlisbrunnenstrasse eröffnet. Als erstes gibt es jedoch keinen Film zu sehen, sondern Fussballbilder von Manuel Stahlberger und Porträts aus dem «Tschuttiheftli». Um 19 Uhr läuft dann der Dokumentarfilm «Vi är bäst ändå/This is Söderstadion». Im Film und in der anschliessenden Podiumsdiskussion geht es um den «emotionalen Ablöseprozess» von Fussballfans beim Umzug in ein neues Stadion.

Am Freitag gibt es unter anderem die Filme «The Damned United» (18 Uhr) und «I Believe In Miracles» (20.45 Uhr) zu sehen, die vom legendären englischen Trainer Brian Clough handeln, und am Samstag einen Film über Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic (21 Uhr). Am Freitag um 23 Uhr findet im FCSG-Fanlokal an der Lämmlisbrunnenstrasse ein Konzert mit Dachs, Elio Ricca und Herr Bitter statt.

Der Festivalpass für drei Tage kostet 25 Franken. (dag)

www.fussballlichtspiele.ch

Aktuelle Nachrichten