Shakespeare-Komödie der Thearteria feiert Premiere

ANDWIL. In den vergangenen Wochen haben die Schauspieler der Thearteria fleissig für ihr neuestes Stück «Verlorene Liebesmüh» geprobt. So müssen Gestik und Mimik aufeinander abgestimmt und der Text in- und auswendig gelernt sein – darauf hatte Regisseur Christian Fink ein wachsames Auge.

Merken
Drucken
Teilen

ANDWIL. In den vergangenen Wochen haben die Schauspieler der Thearteria fleissig für ihr neuestes Stück «Verlorene Liebesmüh» geprobt. So müssen Gestik und Mimik aufeinander abgestimmt und der Text in- und auswendig gelernt sein – darauf hatte Regisseur Christian Fink ein wachsames Auge. Einen Souffleur, und damit die Rettung bei einem Aussetzer, hat die Theatergruppe nämlich nicht. Dieses Mal hatten die Schauspieler besonders mit der Sprache zu kämpfen. Denn die Komödie von William Shakespeare lebt von den Dialogen in Literatursprache. Eine Herausforderung, die das zehnköpfige Ensemble aber gerne auf sich nahm (Tagblatt vom 25. September).

Premiere morgen Freitag

Ob sich das intensive Proben gelohnt hat, wird sich morgen Freitag zeigen. Um 20 Uhr feiert die Thearteria mit dem Stück Premiere. Aufgeführt wird es im Mehrzwecksaal des Schulhauses Ebnet in Andwil. Wie schon so oft, hat sich die Theatergruppe wieder eine besondere Anordnung der Zuschauerreihen ausgedacht. Die Komödie wird inmitten des Publikums gespielt.

Bistro-Bar lädt zum Verweilen

Zu sehen ist das Schauspiel an neun weiteren Abenden: am Samstag, 24. Oktober, Sonntag, 25., Dienstag, 27., Freitag, 30., Samstag, 31. sowie im November am Dienstag, 3., Donnerstag, 5., Freitag, 6., und die Dernière am Samstag, 7. Alle Vorstellungen beginnen um 20 Uhr, jene am Sonntag, 25. Oktober, um 16 Uhr.

Saal, Bistro-Bar und Abendkasse werden jeweils eine Stunde vor Aufführungsbeginn geöffnet. Der Eintritt kostet je nach Kategorie bis zu 37 Franken. Unter-18-Jährige und Studierende erhalten zehn Franken Ermässigung. Tickets sind erhältlich unter www.thearteria.ch oder 079 482 86 46. Die Bistro-Bar bleibt auch nach der Aufführung geöffnet und lädt die Besucher zum gemütlichen Ausklang des Abends ein. (ad)