Seelsorgeeinheit Steinerburg

Zweckverband Die Kirchenverwaltungsräte der vier Pfarreien Mörschwil, Steinach, Berg-Freidorf und Tübach haben kürzlich den Zweckverband der Kirchgemeinden in der Seelsorgeeinheit Steinerburg gegründet. Während die Seelsorgeeinheit Steinerburg bereits am 23.

Merken
Drucken
Teilen

Zweckverband Die Kirchenverwaltungsräte der vier Pfarreien Mörschwil, Steinach, Berg-Freidorf und Tübach haben kürzlich den Zweckverband der Kirchgemeinden in der Seelsorgeeinheit Steinerburg gegründet. Während die Seelsorgeeinheit Steinerburg bereits am 23. Februar 2013 in Mörschwil errichtet wurde, ist die Gründung des Zweckverbandes die logische Fortsetzung, die die Institution Seelsorgeeinheit komplett macht.

Die Wahl des Verwaltungsrates, des Präsidenten und Vizepräsidenten sowie der Geschäftsprüfungskommission war mehr eine Formsache. Der künftige Verwaltungsrat wird präsidiert von Andreas Popp aus Steinach. Vizepräsident wird Niklaus Leisebach, der Präsident des Kirchenverwaltungsrates Mörschwil. Den Verwaltungsrat stellen je zwei Kirchenverwaltungsräte der einzelnen Pfarreien. Es sind dies: Niklaus Leisebach und Stefano Valentini von der Pfarrei Mörschwil, Marko Muzek und Daniela Ammann von der Pfarrei Tübach, Andreas Popp und Regula Sonderegger von der Pfarrei Steinach und Petra Tockenbürger und Marion Enderli von der Pfarrei Berg-Freidorf. (he)