«Seehof West» rechtskräftig

Das kantonale Baudepartement hat den Gestaltungsplan Seehof West für den Neubau der Raiffeisenbank oberbehördlich genehmigt, damit ist er rechtskräftig.

Drucken
Teilen

RORSCHACH. Wie der Stadtrat in einer Mitteilung schreibt, regelt der Gestaltungsplan mit besonderen Vorschriften detailliert den Neubau der Niederlassung der Raiffeisenbank Rorschacherberg-Thal, der an der Stelle der heutigen Liegenschaften Hauptstrasse 21, 23 und 25 beim Rathausplatz entstehen soll. Als nächstes folgt das Baubewilligungsverfahren.

Kanalisation kontrollieren

Im Hinblick auf die Neugestaltung der Hauptstrasse zwischen Bodan-Kreuzung und Bellevue werden private und öffentliche Kanalisationsleitungen mit Hochdruck gereinigt und ihr Zustand dann mit Aufnahmen festgehalten. Die von Stadt und Kanton in Auftrag gegebenen Arbeiten beginnen am Montag, 8. März, und dauern etwa fünf Wochen.

Sofern aus Sicherheitsgründen notwendig, wird der Verkehr auf der Hauptstrasse abschnittsweise einspurig geführt und mit einer Lichtsignalanlage gesichert.

Bauabrechnung genehmigt

Im Zuge der Konzentration der Verwaltungsstandorte zogen die Sozialen Dienste 2006 von der St. Galler- an die Kirchstrasse 8 und das Schulsekretariat 2008 von der Mariaberg- an die Kirchstrasse 6.

Für die Sanierung der Liegenschaft Kirchstrasse 6 sowie die Aussenrenovation der Liegenschaften Kirchstrasse 6 und 8 sprach die Bürgerversammlung einen Kredit von 731 000 Franken. Die Arbeiten sind ausgeführt und der Stadtrat genehmigte die Bauabrechnung. Sie schliesst mit Gesamtkosten von 637 000 Franken, das sind 111 700 Franken weniger als geplant, weil teilweise auf budgetierte Anschaffungen verzichtet wurde und die Arbeiten günstiger vergeben werden konnten.

Föhren werden gefällt

In den nächsten Tagen beginnen die Bauarbeiten für die Überbauung Trischliplatz, wo die neue Migros mit einer dreimal grösseren Ladenfläche, fünfzig Stadtwohnungen und eine Parkgarage mit 198 öffentlichen Plätzen erstellt wird. Die Überbauung bedingt das Fällen der drei geschützten Schwarzföhren beim Kinderspielplatz, weil darunter Teile der Tiefgarage entstehen.

Die Fällung ist im Gestaltungsplan Trischliplatz enthalten, der vom Baudepartement bewilligt wurde und Grundlage für die erteilte Baubewilligung bildete. Sie ist für Freitag, 5. März, vorgesehen. (Sk./bs)

Aktuelle Nachrichten