SCHWEIZER VEREINSMEISTERSCHAFT: Erster Höhepunkt der Saison

Die Frauen des LC Brühl treten morgen in der NLA an, die Männer in der NLB.

Drucken

An der letztjährigen Meisterschaft auf der Leichtathletikanlage im Neudorf überzeugte der LC Brühl mit einer soliden Teamleistung. Vor heimischem Publikum setzten sich die Frauen gegen die nationale Konkurrenz durch und machten damit den Aufstieg in die höchste Schweizer Liga perfekt.

Ihre Leistung untermauerten sie unter anderem mit einem neuen Clubrekord über 4 x 100 Meter. Angeführt von Salomé Kora lief das Brühler Quartett vor Jahresfrist nach 46,01 Sekunden durchs Ziel. In diesem Jahr steht der Ligaerhalt an oberster Stelle. Während im vergangenen Jahr der BTV Aarau der schärfste Konkurrent der Brühlerinnen war, werden die Spitzenplätze in diesem Jahr wohl unter Bern, Basel und Zürich ausgemacht. In insgesamt 16 Disziplinen messen sich die rund 25 Athletinnen des LC Brühl mit den Besten der Schweiz.

Im Hammerwurf gut vertreten

Neu dazu kommt in diesem Jahr der Hammerwurf. Mit der Brühler Clubrekordhalterin Laura Gautschi wird diese Disziplin stark besetzt sein. Auch ihre Trainingskollegin Jasmin Lukas kann im Kugelstossen für viele Rangpunkte sorgen.

Das Ziel des Männerteams ist wie im vergangenen Jahr ein Platz auf dem Podest. Vor Jahresfrist mussten sich die Brühler Leichtathleten noch dem LV Winterthur geschlagen geben. Dieses Jahr werden die Teams aus Cortaillod und Genf die stärksten Widersacher sein. Wie die Frauen treten auch die Männer mit einer starken Staffel an. Am stärksten bestückt sind die Brühler Läufer über 400 Meter Hürden. Auch in den Sprintdisziplinen können die Brühler punkten. (js)