Schwager und Lüthi rücken in Kantonsrat nach

Der ehemalige Stadtparlamentarier Thomas Schwager kehrt in die Politik zurück. Der Grüne rückt für Franziska Wenk in den St. Galler Kantonsrat nach. Wenk hatte auf Ende der Februarsession ihren Rücktritt bekanntgegeben. Sie war seit Juni 2012 Kantonsrätin.

Drucken
Teilen
Thomas Schwager Neuer Kantonsrat Grüne Wahlkreis St. Gallen (Bild: pd)

Thomas Schwager Neuer Kantonsrat Grüne Wahlkreis St. Gallen (Bild: pd)

Der ehemalige Stadtparlamentarier Thomas Schwager kehrt in die Politik zurück. Der Grüne rückt für Franziska Wenk in den St. Galler Kantonsrat nach. Wenk hatte auf Ende der Februarsession ihren Rücktritt bekanntgegeben. Sie war seit Juni 2012 Kantonsrätin. Die drei ersten Ersatzmitglieder – die beiden Stadtparlamentarier Basil Oberholzer und Clemens Müller sowie Robert Furrer, der Ende 2014 aus dem Stadtparlament zurückgetreten war – haben allesamt auf das Mandat verzichtet. Thomas Schwager sass für die Grünen während mehr als zehn Jahren im Stadtparlament. Ende 2014 trat er zurück.

Auch die ehemalige Stadtparlamentarierin Karin Ilg (Grünliberale), die vor einem Jahr nach Rapperswil-Jona gezogen war, hat nach fünf Jahren auf Ende der Februarsession ihren Rücktritt aus dem Kantonsrat verkündet. Ihren Sitz erbt die erste Ersatzkandidatin Sonja Lüthi. Sie erklärt auf Anfrage, bis auf weiteres im Stadtparlament bleiben zu wollen: «Es gibt noch einige Geschäfte, die mich interessieren und um die ich mich kümmern möchte.» Sonja Lüthi lässt jedoch durchblicken, dass sie das politische Doppelmandat voraussichtlich «nicht allzu lang» ausführen werde. (dag)

Sonja Lüthi Neue Kantonsrätin Grünliberale Wahlkreis St. Gallen (Bild: pd)

Sonja Lüthi Neue Kantonsrätin Grünliberale Wahlkreis St. Gallen (Bild: pd)

Aktuelle Nachrichten