Schulleiter wehren sich

ST. GALLEN. Es werde immer schwieriger, gute Lehrpersonen in den Schulzimmern zu halten. Das hält der St. Galler Verband der Schulleitungspersonen fest. Und weiter: «Das Kantonsparlament gefährdet mit seinem unüberlegten Entscheid eine nachhaltige Schulqualität.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Es werde immer schwieriger, gute Lehrpersonen in den Schulzimmern zu halten. Das hält der St. Galler Verband der Schulleitungspersonen fest. Und weiter: «Das Kantonsparlament gefährdet mit seinem unüberlegten Entscheid eine nachhaltige Schulqualität.» Der Beschluss, die Lehrerinnen und Lehrer nicht zu entlasten, sei «in keiner Weise nachvollziehbar» und mit Blick auf die ohnehin angespannte Stellensituation und die zeitliche Überbelastung der Lehrpersonen besorgniserregend. «Das ist ein herber Rückschlag für die Bemühungen, den Lehrerberuf wieder attraktiver zu machen.» Der Verband der Schulleitungspersonen ist denn auch klar der Meinung, dass die vom Erziehungsrat ausgearbeiteten Massnahmen, welche die Attraktivität des Lehrberufs steigern sollten, dringend weiterverfolgt werden müssten. (rw)