Schützen vor dem «Eidgenössischen»

Rorschacherberg. 22 aktive Schützen folgten der Einladung zur 84. Hauptversammlung der Schützengesellschaft Rorschacherberg im Restaurant Klein-Paris in Staad. Im Jahresrückblick wertete Präsident Viktor Klausberger bei den Schiessanlässen das Abschneiden am St.

Drucken
Teilen

Rorschacherberg. 22 aktive Schützen folgten der Einladung zur 84. Hauptversammlung der Schützengesellschaft Rorschacherberg im Restaurant Klein-Paris in Staad. Im Jahresrückblick wertete Präsident Viktor Klausberger bei den Schiessanlässen das Abschneiden am St. Gallischen Kantonalschützenfest in Lichtensteig als Höhepunkt. Mit einem Durchschnitt von 89,952 Punkten erreichten die Rorschacherberger in der Kategorie 4 den 9. Rang und damit den Kranz mit Goldeinlage. Der in der vergangenen Saison erstmals absolvierte 3er-Stich wurde zum neuen Hit im Jahresprogramm.

Jahresmeister wurden auf 300 m Peter Thür vor Paul Hüttenmoser und Hans Meile. Auch den Cupfinal gewann Peter Thür, hier vor Mandy Rick. Gewinner der Pistolenkonkurrenz wurde Horst Keller vor Peter Thür.

2010 wird in der Region Aarau vom Juni bis Juli das Eidgenössische Schützenfest durchgeführt. Diesen wichtigsten Anlass eines Schützen werden Rorschacherberger an zwei Tagen gemeinsam besuchen. Im weiteren steht ein gedrängtes Programm an.

Aufgrund eines Antrags von Peter Thür wird der Punkteabzug bei der Benützung des Standardgewehres um einen Punkt verkleinert. Als Begründung wurden Messresultate aus den vergangenen Jahre angeführt. (ThE)

Aktuelle Nachrichten