Schüler ab der Oberstufe fördern

Seit 2006 führt die Stadt St. Gallen auf der Oberstufe eine Talentschule. Jugendliche mit ausgewiesenen Fähigkeiten im sportlichen, musikalischen oder künstlerischen Bereich werden integriert in einer Real-, Sekundar- oder Kleinklasse gefördert.

Drucken
Teilen

Seit 2006 führt die Stadt St. Gallen auf der Oberstufe eine Talentschule. Jugendliche mit ausgewiesenen Fähigkeiten im sportlichen, musikalischen oder künstlerischen Bereich werden integriert in einer Real-, Sekundar- oder Kleinklasse gefördert. Die Ausbildungsorte sind die Sekundarschulen Blumenau und Schönau sowie die Realschulen Bürgli und Engelwies. Während der Unterrichtszeit stehen den Schülern jede Woche Zeitfenster für den leistungsorientierten Unterricht zur Verfügung. Für die Eltern der Talente aus der Stadt St. Gallen entstehen keine zusätzlichen Kosten. Lediglich die Kosten für den Musikunterricht werden von der Schule und den Eltern zu gleichen Teilen getragen. Bei auswärtigen Schülerinnen und Schülern leistet die Schulgemeinde einen Beitrag von 15 000 Franken an die Schulkosten. (woo)