Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schneller Lehrling

Motorsport Seit diesem Jahr beteiligt sich der junge St. Galler Titus Schmidlin an der deutschen Kartmeisterschaft (DKM). Diese Rennsportserie hat eine grosse Tradition. Auch der Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher startete zu Beginn seiner Karriere in der DKM. Die Konkurrenz für Schmidlin, der eben die Lehre begonnen hat, ist gross. Aber es ist eine positive Entwicklung zu registrieren. Trotz reichlich Widerwärtigkeiten klassierte sich Schmidlin im vierten Saisonrennen im bayrischen Wackersdorf auf dem 13. Platz. Es wäre wohl noch mehr möglich gewesen. Denn schon in den Aufwärmrunden zum Zeitfahren wurde das Fahrzeug des Ostschweizers von einem Motorschaden heimgesucht. Deshalb musste Schmidlin mit einem Ersatzaggregat zum Qualifying antreten. Der Unbill nicht genug. Schmidlin erhielt eine Zeitstrafe von fünf Sekunden aufgebrummt, weil ein Frontspoiler beschädigt war. Ein Konkurrent hatte sich vor ihm gedreht, Schmidlin konnte nicht mehr ausweichen. So ging es nur vom 29. Startplatz aus ins erste Rennen. Schmidlin hielt sich achtbar und kam als 21. ins Ziel. Im zweiten Rennen von Wackersdorf wartete er mit der besten Saisonleistung und Platz 13 auf. (dg)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.