Schmuckatelier öffnet die Türen nach Umbau

Drucken
Teilen

Schmuckdesign Vor einem Monat war es noch eine leere Garage. Heute werden in eben diesem einst kahlen Raum selbsthergestellte Schmuckstücke in Vitrinen präsentiert. Das Atelier Eveline Frischknecht fine jewellery an der Kugelgasse 2 wurde während dreier Wochen umgebaut, die Wand zur anliegenden Garage herausgerissen. So konnte die Gesamtfläche des Ateliers von 70 auf 110 Quadratmeter vergrössert werden. Heute Freitag, 11 bis 18 Uhr, und morgen Samstag, 11 bis 17 Uhr, ist Tag der offenen Tür. Die gelernte Goldschmiedin und Gemmologin Eveline Frischknecht führt das Atelier seit zehn Jahren. In den neuen Räumlichkeiten wolle sie ihr bestehendes Angebot, welches etwa St. Galler-Spitze-Schmuck oder goldbestückte Lavasteine beinhaltet, noch besser zur Schau stellen. Mit dem Umbau seien zudem Beschilderungen neben den Vitrinen mit Erklärungen zu den verarbeiteten Steinen dazugekommen. (eam)

www.evelinefrischknecht.ch