Schlimme Zustände

«Umfrage Pelz aus schlechter Haltung zu tragen, ist Zeichen von Ignoranz», Ausgabe vom 4. Februar 2017

Renato Werndli Jakob-Oesch-Str. 1, 9453 Eichberg
Drucken
Teilen

Erschreckend ist die Gleichgültigkeit und das fehlende Wissen der Befragten in der kleinen Tagblatt-Umfrage über Pelze. Dabei ist es neben der Produktion von tierischen Nahrungsmitteln, Leder und den Tierversuchen wohl das gravierendste Tierrechtsproblem. Artgerechtigkeit gibt es bei den weltweit jährlich 100 Millionen Pelztieren nicht. Höchstens mehr oder weniger Freiheitsberaubung, Ausbeutung, quälerische Haltung bis zur Lebendhäutung. Die nur 15 Prozent Pelze aus Wildfängen oder von Schlachttieren sind oft auch quälerisch gewonnen und dürfen keine Ausrede sein.

Renato Werndli Jakob-Oesch-Str. 1, 9453 Eichberg