Schlemmen nach dem Wandern

Am vergangenen Samstag fand die vierte Wittenbacher Genusswanderung statt. Die Organisatoren sind zufrieden: Es gibt bereits Anmeldungen fürs nächste Jahr.

Linda Müntener
Merken
Drucken
Teilen
Die Gourmets in Wanderschuhen geniessen ihren Hauptgang. (Bild: pd)

Die Gourmets in Wanderschuhen geniessen ihren Hauptgang. (Bild: pd)

WITTENBACH. Nüsslisalatsuppe, Maccheroni mit Tomatensauce, Filet im Speckmantel, Dessert und ein Käseteller: Von Gang zu Gang sind die 260 Teilnehmer der Wittenbacher Genusswanderung, darunter 16 Kinder, am vergangenen Samstag gewandert. «Es war ein gelungener Anlass», freut sich Hobbykoch Gilbert Zotti. Bereits zum vierten Mal haben die zehn Wittenbacher Hobbyköche unter der Leitung von Werner Trunz den Anlass zusammen mit dem Verkehrsverein erfolgreich durchgeführt.

Gute Laune trotz Gewitter

Mit dem Wetter hatten die Organisatoren Glück. «Einzig am Nachmittag zog ein heftiges Gewitter über Wittenbach», sagt Zotti. Der Grossteil der Gruppen habe sich zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits am Endpunkt, auf dem Dorfhügel im Restaurant Hirschen, befunden. Die gute Laune liessen sich Wanderer und Organisatoren vom Regen aber nicht verderben. «Man nimmt das Wetter, wie es kommt», sagt Zotti.

«Schwer zu toppen»

Die Reaktionen der Teilnehmer seien durchwegs positiv gewesen. «Wir wurden beispielsweise gefragt, wie wir das im kommenden Jahr überhaupt noch toppen wollen», sagt der Hobbykoch. Einige Wanderer hätten sich sogar bereits für eine mögliche fünfte Genusswanderung im Jahr 2014 provisorisch angemeldet. Gilbert Zotti freut's. «Wir Hobbyköche wollen auch in Zukunft die Kochlöffel schwingen und unsere Gäste mit einem guten Essen verwöhnen.»