Schlangen auf dem Speisezettel

RORSCHACH. Im Zentrum St. Kolumban Rorschach findet am Donnerstag, 10. November, um 14.30 Uhr ein Vortrag über eine Chinareise statt. Felicitas und Beni Würth-Zoller berichten von ihrer Reise und zeigen dazu Bilder.

Merken
Drucken
Teilen

RORSCHACH. Im Zentrum St. Kolumban Rorschach findet am Donnerstag, 10. November, um 14.30 Uhr ein Vortrag über eine Chinareise statt. Felicitas und Beni Würth-Zoller berichten von ihrer Reise und zeigen dazu Bilder. Die Reise beginnt in Peking, der verbotenen Stadt, führt über Xiang, Chendu, Chongqing, mit einer Flussfahrt auf dem Yangtse nach Yichang, Wuhan. Weiter geht es nach Shanghai, nach Hangzhou am Westsee, nach Guilin im Süden Chinas, wo Schlangen ebenso auf dem Speisezettel zu finden sind wie Hundebraten, bis nach Hongkong. Vor 50 Jahren starben in China Millionen Menschen unter Mao Tsedong an Hunger. Wie zeigt sich das Land heute, in den Städten und auf dem Land? Felicitas und Beni Würth-Zoller vermitteln in ihrem Vortrag Beobachtungen und Eindrücke eines Landes mit über 1,3 Milliarden Einwohnern. (F.W.)