«Schlafes Bruder» als Tanzstück

Drucken
Teilen

PremiereAm Samstag, 27. Januar, 19.30 Uhr, feiert am Theater St. Gallen «Schlafes Bruder» seine Uraufführung. Beate Vollack, die Leiterin der Tanzkompanie am Theater St. Gallen, hat aus dem gleichnamigen Roman des Vorarlberger Schriftstellers Robert Schneider ein Tanzstück gemacht. Die Musik dazu stammt von der Appenzeller Streichmusikformation Geschwister Küng.

«Schlafes Bruder» war der Überraschungserfolg des Buchjahres 1992: Der Erstlingsroman des Vorarlberger Schriftstellers Robert Schneider wurde zum Bestseller und bis heute in 36 Sprachen übersetzt. Er erzählt von den beengten Verhältnissen im ländlichen Rheintal des 19. Jahrhunderts und handelt von der Tragödie des begabten Kindes Elias, dessen akustisch-musikalische Hochbegabung ihn zum Aussenseiter stempelt. (pd)