Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHAUSPIEL: Der Bärenplatz wird zur Theaterbühne

Das St. Galler Jugendtheater U21 bespielt ab morgen Freitag den Bärenplatz. Die Jungschauspieler führen ein Stück über das Erwachsenwerden auf.

Nachdem sich der Vater aus dem Staub gemacht hat, muss sich Georgette alleine um ihr Kind Anne kümmern. Weil sie als Mutter völlig überfordert ist, gibt sie das Kind in die Obhut ihrer Schwester. Selbst als Anne zu einer jungen Frau herangewachsen ist, weiss sie fast nichts über ihre Eltern. Sie ist unschlüssig, ob sie mehr über ihre Eltern erfahren will oder nicht. Denn Unwissenheit kann ein Segen sein.

Theatergenuss mit Kopfhörern

«Das Loch im gelben Tisch» erzählt eine Geschichte rund um Liebe, Glück und das Erwachsenwerden. Das Jugendtheater U21 führt das Stück mitten in der St. Galler Altstadt, auf dem Bärenplatz, auf. Damit das Publikum trotz der nicht ganz alltäglichen Kulisse die Darsteller versteht, tragen die Schauspieler Mikrofone und die Zuschauer Kopfhörer. Die erste Vorstellung beginnt morgen Freitag um 19 Uhr. Während einer Woche finden insgesamt acht Aufführungen statt. Die Dernière ist am Freitag, 27. April. Vorverkauf unter 077 234 21 06. (pd/zwm)

www.u21.ch .

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.