Schachspieler gewinnen 3:2

Drucken
Teilen

Thal An der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft besiegte der Schachclub Thal in der ­dritten von insgesamt sieben Runden der 2. Regionalliga Buchs knapp mit 3:2 Punkten. Die Thaler Mannschaft startete unglücklich. Ivo Walt geriet nach der Er­öffnung unter Druck. Nach einem Versehen versuchte er, mit ­aktiven Zügen das Spiel ausgeglichen zu halten, konnte die Niederlage aber nicht vermeiden. Urs Frei sah sich einem Königsangriff ausgesetzt. Diesen schien er schon abgewehrt zu haben. Nach einer Ungenauigkeit kam jedoch der Angriff des starken Buchser Spielers erneut in Schwung.

So geriet die Thaler Mannschaft zunächst 0:2 in Rückstand. Doch sie vermochte das Blatt noch zu wenden. Teamsenior Elmar Schneider verwertete einen kleinen Materialvorteil souverän und entschied die Partie nach vier Stunden zu seinen Gunsten. Marcel Schneider und sein Gegner lieferten sich einen spannenden Kampf mit gegenseitigen Flügelangriffen. Nachdem der Königsangriff des Buchsers versandet war, überspielte der Thaler seinen Kontrahenten auf der anderen Brettseite und siegte. Das Turmendspiel mit Thals Captain Ruedi Affeltranger war nicht leicht zu gewinnen, doch dieser zeigte einmal mehr seine gute Technik und stellte den verdienten Thaler Mannschaftssieg sicher. (mst.)