Sanierung kostet deutlich weniger

ANDWIL. Die Sanierung der Feldrietstrasse im Bereich des Andwiler Moses fiel laut einer Medienmitteilung der Gemeinde Andwil günstiger aus als geplant. Und dies deutlich: 410 000 Franken betrug der Voranschlag, gut 310 000 Franken schlugen dann effektiv zu Buche.

Drucken
Teilen

ANDWIL. Die Sanierung der Feldrietstrasse im Bereich des Andwiler Moses fiel laut einer Medienmitteilung der Gemeinde Andwil günstiger aus als geplant. Und dies deutlich: 410 000 Franken betrug der Voranschlag, gut 310 000 Franken schlugen dann effektiv zu Buche. Bei der Ausführung hätten laut Mitteilung Anpassungen gemacht werden können, welche zu den «massiven Kosteneinsparungen» geführt hätten. Dies, obwohl der weiche Boden in der Nähe des Waldes und des Naturschutzgebietes Andwiler Moos eine Herausforderung gewesen sei. Die Arbeiten wurden im laufenden Jahr abgeschlossen. Der Gemeinderat habe die Schlussabrechnung genehmigt. (pd)

Aktuelle Nachrichten