Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SANIERT: Festakt im modernen Thaler Kirchenbau

Vor 50 Jahren wurde die Christkönigskirche in Buechen-Staad eingeweiht. Auf das Jubiläum hin wurde das Gotteshaus renoviert. Die Kirchgemeinde feierte die Wiedereröffnung mit einer musikalischen Uraufführung.
Ramona Riedener
Zur Wiedereröffnung der gewölbt gestalteten Kirche in Buechen-Staad begeistern Chor und Orchester mit der Uraufführung von «Missa Resurrexit». (Bild: Christof Sonderegger)

Zur Wiedereröffnung der gewölbt gestalteten Kirche in Buechen-Staad begeistern Chor und Orchester mit der Uraufführung von «Missa Resurrexit». (Bild: Christof Sonderegger)

Ramona Riedener

ramona.riedener@tagblatt.ch

«Es ist vollbracht!» Darüber freuten sich am Ostersonntag die Angehörigen der katholischen Kirchgemeinde Buechen-Staad im spirituellen, wie auch im weltlichen Sinn: Als Gläubige feierten sie mit dem Osterfest die Auferstehung Jesus und gleichzeitig die Wiederöffnung der Christkönigskirche nach einer Renovation. Das Gotteshaus wurde vor genau 50 Jahren eingeweiht. Nach einem Jahr intensiver Bauarbeiten in der Kirche und einem Teilumbau im Bereich des Pfarrsaales, konnten diese pünktlich auf das Auferstehungsfest abgeschlossen werden. Für das Jubiläumsfest ihrer Christkönigskirche am Ostersonntag 2018 hat die Kirchgemeinde vor rund einem Jahr eine Messekomposition in Auftrag gegeben. Das Werk «Missa Resurrexit», eine Auferstehungsmesse von Francisco Obieta, wurde vom Cantamus Chor und dem Orchester Altenrhein-Staad uraufgeführt.

Chor und Orchester unter der musikalischen Leitung von Thomas Fellner eröffneten mit dem Präludium den Festgottesdienst. Mit dieser einleitenden Musik beschreibt der Komponist Francisco Obieta aus Au die Situation der Menschen von damals nach der Kreuzigung Christi.

Ein Werk mit modernem Zeitgeist

Angst und Verwirrung herrschte bis zur frohen Botschaft: «Resurrexit!», Christus ist auferstanden! Die Ostermesse «Missa Resurrexit» des argentinischen Komponisten ist ein Werk, welches mit ausdrucksstarken Klängen und neuen Rhythmen der traditionellen katholischen Eucharistie folgt. Die Texte sind in den fünf Sprachen geschrieben: Hebräisch, Sprache im biblischen Raum; Aramäisch, Sprache Jesus; Griechisch, Sprache der Bibel; Lateinisch,Sprache der katholischen Kirche und Deutsch. Das Orchester, bestehend aus zwei Hörnern, Harfe, Rhythmus und Orgel begleitete den Cantamus Chor an der Welt-Uraufführung der Auferstehungsmesse.

Für die Sängerinnen und Sänger des Cantamus Chor Altenrhein-Staad, ihrer Präsidentin Nicole Buob sowie den Dirigenten Thomas Fellner dürfte es ein ganz besonderes Erlebnis gewesen sein, sich auf diese Prämiere vorzubereiten. Nachdem im vergangenen Herbst die Noten verteilt waren, folgten intensive Probearbeiten. Dabei war der Komponist an drei Proben persönlich anwesend. Genauso wenig liess es sich Francisco Obieta nehmen, an der Uraufführung seines Werkes «Missa Resurrexit» mit dabei zu sein.

Hinweis

Am Donnerstabend des 17. Mai findet ein Tag der offenen Kirche mit Besichtigung statt. Das bauführende Architekturbüro RLC bietet bei dieser Gelegenheit auch Führungen an.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.