«Sandkasten» zieht in die Stadt

ST.GALLEN. Das Gemeinschaftsatelier «Im Sandkasten» zieht von Goldach nach St.Gallen. Im Dezember breitet sich das kreative Kollektiv in den ehemaligen Stoob-Steindruck-Räumen an der Feldlistrasse aus.

Kathrin Reimann
Drucken
Das Atelier zieht in dieses Gebäude an der Feldlistrasse. (Bild: Kathrin Reimann)

Das Atelier zieht in dieses Gebäude an der Feldlistrasse. (Bild: Kathrin Reimann)

Lange hatte das Team vom Atelier im Sandkasten – eine offene Werkstatt für Künstler und Handwerker – nach einer passenden Bleibe gesucht. Vor zwei Jahren war es in Goldach fündig geworden. Nun geht der ursprünglich gehegte Traum des Kollektivs in Erfüllung: ein Atelier in der Stadt St.Gallen. «Für uns ist das ein Glücksfall», sagt Atelier-Präsident Marcio Ferreira Dos Santos. Schliesslich seien die ehemaligen Stoob-Steindruck-Räume an der Feldlistrasse wegen ihrer zentralen Lage und ihrer Schönheit begehrt.

Platz für 30 Mitglieder

Im Oktober wird mit dem Umzug begonnen, alles Material, alle Apparate und das ganze Interieur werden dann aus der 400-Quadratmeter-Halle in Goldach in die 250-Quadratmeter-Räume in St. Gallen gebracht. «Es ist kein Problem, dass wir weniger Platz haben», sagt Dos Santos. Sie hätten ein Raumkonzept erarbeitet, welches eine optimale Nutzung erlaube. Die Räume in St. Gallen bieten Platz für 30 Leute. In Goldach zählte das Atelier 15 Mitglieder. «Seit wir bekanntgegeben haben, dass wir umziehen, haben sich bereits 13 neue angemeldet.» Die Mitglieder stammen derzeit vor allem aus dem Textil-, Fotografie-, Metallbau-, Informatik-, Elektronik sowie Holzbereich. Das Ziel des «Sandkastens» ist, dass die Leute gut zusammenpassen. «Schliesslich basiert unser Konzept auf Austausch von Wissen und Fähigkeiten und darauf, dass im <Sandkasten> auch gemeinsame Lösungen fachübergreifend entwickelt werden können.» Ferreira Dos Santos kann sich vorstellen, später auch mobile Arbeitsplätze für Studierende anzubieten, die lernen wollen, mit einem 3D-Drucker oder einem Laser-Cutter zu hantieren. «Es besteht auch die Möglichkeit, dass wir uns zu einem grenzenlosen Unternehmen entwickeln, das Projekte an Land zieht und diese kollaborativ und fachübergreifend verwirklicht.»

Kreativ in St.Gallen

Am 20. September findet eine Abschiedsparty im Atelier im Sandkasten in Goldach statt, wo man die Ära würdevoll ausklingen lassen wird und um neue Mitglieder und Zügelhelfer werben möchte. «Der Umzug wird sich nämlich als Kraftakt gestalten, wir müssen tonnenweise Material verschieben.» Deshalb beginnt man damit bereits im Oktober, um hoffentlich im Dezember wieder voll funktionstüchtig die Kreativität im «Sandkasten» hochleben zu lassen.

im-sandkasten.ch