Samariter lernen lachen

Anlässlich ihrer letzten Vereinsübung als Samariterlehrerin organisierte Charlotte Grawehr einen Abend zum Thema «Samariter schauen lachend zu sich».

Merken
Drucken
Teilen
Lachen ist ansteckend: Dies erfuhren die Samariter am eigenen Leib. (Bild: pd)

Lachen ist ansteckend: Dies erfuhren die Samariter am eigenen Leib. (Bild: pd)

STEINACH. Mit einer kurzweiligen Einführung, die neugierig auf mehr machte, brachte die Lach-Yoga-Lehrerin Sylvia Gmeiner aus Staad den Samaritern das Thema Lachen näher und zeigte viele positive Aspekte des Lachens auf.

Nach dem Zuhören durften die Samariter dann selber aktiv werden. Sie marschierten im Raum herum, hüpften an Ort, lockerten ihre Gelenke und aktivierten durch sanftes Klopfen alle Regionen ihres Körpers. Anlachen, zulachen und verschiedene Lachübungen lösten sich mit ruhigen Atemübungen ab. Es gelang der Kursleiterin, aus den Teilnehmern herzliche Lacher herauszulocken. Dass Lachen ansteckend ist, wurde sichtbar, denn kein Mundwinkel blieb ruhig. Am Schluss dieses lustigen Abend fassten die Teilnehmenden in Worte, was das Lachen bei ihnen bewirkt hat: Sie fühlten sich frei, losgelöst und leicht. (pd)