Salt tritt im Jazzclub auf

RORSCHACH. Salt ist das gemeinsame Projekt der in Paris aufgewachsenen Sängerin Myra Maud, deren Wurzeln in Martinique und Madagaskar liegen, und dem norddeutschen Keyboarder Lutz «Hammond» Krajenski.

Drucken
Teilen

RORSCHACH. Salt ist das gemeinsame Projekt der in Paris aufgewachsenen Sängerin Myra Maud, deren Wurzeln in Martinique und Madagaskar liegen, und dem norddeutschen Keyboarder Lutz «Hammond» Krajenski. Letzterer hat schon mit Roger Cicero, Ulrich Tukur, Stefan Gwildis oder Joja Wendt zusammengearbeitet. Die Band kombiniert eine einzigartige Mischung aus Jazz, afro-kubanischer Musik und Elementen aus der Musik des Indischen Ozeans – gesungen in Französisch, Creole und Englisch. Eine wunderbare Musik zwischen Strand und Jazzclub, zwischen Metropole und einsamer Insel, zum Träumen und Tanzen.

Durch einen Zufall lernten sich Myra Maud Lutz «Hammond» Krajenski vor fast vier Jahren kennen. Es war musikalische Liebe auf den ersten Blick. Zu jener Zeit war Lutz noch MD, Pianist und Arrangeur bei Roger Cicero, so dauerte es noch zwei Jahre, bis die beiden die Zusammenarbeit intensivierten. Unterstützt wird Salt von ihrer Begleitband mit Olaf Kasimir, Bass, und Peter Gall, Drums. (pd)

Salt, Fr, 5. März, 20 Uhr, Jazzclub Rorschach

Aktuelle Nachrichten