SAK erhöht Preise

Die St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) erhöht per Januar 2012 den Preis pro Kilowattstunde Strom. Betroffen sind alle direkt versorgten Kunden sowie die Energieversorgungsunternehmen der Gemeinden im SAK-Gebiet. Zu letzteren gehören die meisten Gemeinden in der Region St.

Drucken
Teilen

Die St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) erhöht per Januar 2012 den Preis pro Kilowattstunde Strom. Betroffen sind alle direkt versorgten Kunden sowie die Energieversorgungsunternehmen der Gemeinden im SAK-Gebiet. Zu letzteren gehören die meisten Gemeinden in der Region St. Gallen/Gossau. Die Preiserhöhung bei der Energie liege darin begründet, «dass die SAK ihr Energiegeschäft mittelfristig kostendeckend betreiben will und darum eine Anpassung unausweichlich ist», wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heisst.

Auch die Netznutzung wird für die Gemeinden im kommenden Jahr leicht teurer, während sie für Privat- und Gewerbekunden günstiger wird. (av)

Aktuelle Nachrichten